♓ Sternzeichen Fische und die Liebe

Von wann bis wann: von 20.02. bis 20.03.
Fische

Na, wer wird denn da versuchen die Angel nach einem Fisch auszuwerfen? Der Drang zur Unverbindlichkeit ist beim Fisch sehr stark ausgeprägt.

Er gibt sich geheimnisvoll und versteht es den Partner lange im Unklaren zu lassen. Ist er nun verliebt oder nicht? Manchmal weiß er es selbst nicht so genau. Aber sobald es ihn einmal so richtig erwischt, dann kann er so romantisch und liebevoll sein wie kaum ein anderer. Zwar muss der im Sternzeichen Fisch geborene immer wieder mit Schüchternheit kämpfen, denn ein großer Eroberer ist er nicht, doch mit Fingerspitzengefühl kommt er letztendlich doch ans Ziel. Es fällt ihm oft schwer seine Stimmungen in Worte zu fassen. Deshalb braucht der Fisch Zeit und darf vor allem keine Angst davor haben, mit seinem Partner über seine seelischen Belange zu sprechen. Denn auch Goethe wusste schon wie wichtig es in einer Partnerschaft ist immer wieder miteinander zu reden. Und auch Aufeinander-Zugehen hilft ungemein wenn es darum geht längerfristige Krisen auszuschließen. Wer den Fisch auf Dauer glücklich machen will, muss das mit sehr viel Sensibilität tun. Nur all zu oft begibt sich der empfindsame Fisch selbst in gefährliche Gewässer. Er fühlt sich sogar magisch von dynamischen und selbstbewussten Menschen angezogen.

Autor: Renate Hoffmann

Bitte Weitersagen! Dankeschön.
Auf facebook teilenAuf google+ teilenAuf twitter teilen

Noch mehr zu diesem Sternzeichen

Und unter welchen Sternen steht Ihre Partnerschaft?

Das kann Ihnen unser Partnerhoroskop auf verblüffende Art und Weise verdeutlichen. Sind Sie neugierig? Dann lassen Sie sich noch heute Ihr persönliches Horoskop für Ihre Partnerschaft erstellen. Das Partnerhoroskop ist auch als gebundenes Horoskop Buch erhältlich.