Indianisches Horoskop Otter

vom 20. Januar bis 18. Februar

Otter

Das indianische Horoskop beschreibt den Otter als freiheitsliebenden, sympathischen und optimistischen Menschen. Fortschrittlich und unkonventionell schreitet der unkomplizierte Zeitgenosse durchs Leben. Dabei scheint er seiner Zeit einen Schritt voraus zu sein. 

Einordnungen

  • Mineral: Silber
  • Pflanze: Zitterpappel
  • Farbe: Silber
  • Element: Luft
  • Elemente Clan: Schmetterling
  • Wind: Nordwind
  • Stärken: fantasievoll, einfallsreich, optimistisch
  • Schwächen: unstetig, rebellisch
  • Westliche Astrologie: Otter entspricht Wassermann

Eigenschaften

In der Zeit des Otters herrscht immer noch tiefer Winter. Die Erde ist gefroren, ein kalter Wind weht aus Norden. Aber unter der Oberfläche verändert sich etwas. Die Natur erwacht langsam aber stetig zu neuem Leben und das obwohl es für das bloße Auge noch nicht erkennbar ist. Der neue Jahreskreislauf steht schon in den Startlöchern, das ist sicher.

In der Tierwelt ist der Otter ein schnelles und aktives Tier. Er gehört zur Unterfamilie der Marder und fühlt sich an Land wie im Wasser wohl. Wer ihn in seiner natürlichen Umgebung beobachtet, erkennt ein verspieltes Wesen mit großer Energie. Obwohl er fast einen Meter lang und bis zu 45 Kilo schwer werden kann, agiert er dennoch äußerst flexibel und geschickt.

Der Otter-Mensch schreitet zuversichtlich und vertrauensvoll durchs Leben. Er besitzt einen wachen Verstand und einen wohltuenden Humor, der ihn bei seiner Umwelt beliebt macht. Ihm liegt das Allgemeinwohl am Herzen und dafür ist er bereit sich mit seiner Zeit und seiner Energie einzusetzen. Für ihn ist es ein Graus, dass es Menschen gibt die alles haben und andere die, wenn überhaupt, lediglich über das nötigste verfügen. Der Otter ist ein Revolutionär und setzt sich häufig für gesellschaftliche und soziale Veränderungen ein.

Mit Vorliebe schmiedet er Pläne wie er eine „gerechte“ Gesellschaft etablieren und Veränderungen auf die Beine helfen würde. Oft bringt er sehr originelle Ansätze hervor. Manche sind erfolgversprechend, andere völlig unrealistisch. Aber so ist er halt der Otter.

Als geselliger Zeitgenosse pflegt er einen großen Freundeskreis. Mit seiner freundlichen, unkonventionellen und witzigen Art ist er bei seinen Freunden sehr beliebt. Für seine Liebsten würde er sein letztes Hemd geben. Manch einer nützt diese hilfsbereite und uneigennützige Seite aus. Nach und nach wird er lernen die Spreu vom Weizen zu trennen. Irgendwann schafft er es, auch mal nein zu sagen. Bis es dazu kommt, wird viel Wasser in den Fluss fließen.

Das Mineralien-Totem des Otter-Geborenen ist Silber. Es besagt, dass es sich beim Otter um eine beweglichen, manchmal sogar unruhigen, Menschen mit blitzschneller Reaktionsfähigkeit handelt. Durch seine positive Ausstrahlung gelingt es ihm, die Emotionen seiner Umgebung nachhaltig zu beeinflussen.

Der Otter ist dem Element Luft zugeordnet, das für Beweglichkeit, Intellekt und Freiheit in Beziehungen steht. Die Kommunikation mit seiner Umwelt braucht dieser Mensch wie die Luft zum Atmen. Er ist verstandesorientiert und möchte mit seinen Gedanken das Leben und die Welt begreifen. Dabei bleibt er nicht an der Oberfläche haften.

Liebe

Eine freundliche, aufgeschlossene und soziale Persönlichkeit wie der Otter ist nie lange allein. Dafür wirkt er viel zu anziehend auf das andere Geschlecht. Eine dauerhafte Beziehung mit dem Otter ist nur dann möglich, wenn ihm der Partner seine Freiheit lässt. Falls er jede Minute mit ihm verbringen will und vielleicht auch noch eifersüchtig reagiert, wird er ihn nicht lange halten. Schnell sucht der Freigeist das Weite. Der Otter möchte auch in einer Partnerschaft mit seinen Freunden etwas unternehmen und mit ihnen Spaß haben. Das bedeutet nicht, dass er sich nach einem anderen potentiellen Partner umsieht. Nein, ihm ist die Gesellschaft und das Gespräch wichtig. Die daraus resultierenden Erkenntnisse und Ideen erweitern seinen Horizont. Im Gegenzug gesteht er dieses Recht auch seinem Partner zu.

In einer intakten Partnerschaft steht die sexuelle Begegnung nicht im Vordergrund. Als Luftelement braucht der Otter in erster Linie den intellektuellen Austausch mit seinem Partner. Die körperliche Zärtlichkeit ist ein Ausdruck von Liebe und Zuneigung. Als Liebhaber ist er leidenschaftlich und temperamentvoll. Sein Motto lautet: „Alles ist erlaubt, solange es beiden Spaß macht.“

Ein perfekter Partner für das indianische Sternzeichen Otter hat ein gesundes Selbstbewusstsein, lässt dem Otter seinen Freiraum und pflegt seine eigenen Hobbys. Dafür hat er einen treuen und fantasievollen Partner an seiner Seite, mit dem es sicher nie langweilig wird.

Diese indianischen Sternzeichen passen zum Otter

Der Otter ist ein kluger, flexibler und kommunikativer Zeitgenosse. Das Luftzeichen Hirsch passt sehr gut zum Otter. Sie verstehen sich einfach und können über Gott und die Welt reden. Manchmal bringt diese Verbindung jedoch etwas Unstetes mit sich, weil keiner der beiden Ruhe mit in die Beziehung bringt. Generell harmonieren Luft- und Feuerzeichen miteinander. Eine Verbindung mit Falke, Lachs und Eule ist vielversprechend. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Beziehung glückt und von Dauer ist, ist sehr hoch.

Beruf

Es ist praktisch unmöglich, dass sich ein Otter-Geborener für die Beamten-Laufbahn entscheidet. Feste Strukturen, gleichbleibende Tätigkeiten und Befehle des Vorgesetzten ausführen - allein schon der Gedanke daran verursacht Würgereiz.

Ein kreatives Wesen wie er braucht seinen eigenen Handlungsspielraum um seiner Kreativität freien Lauf lassen zu können. Täglich sprudeln neue Ideen aus ihm heraus und die will er umsetzen. Der Otter verfügt über viele Fähigkeiten, deshalb ist er in vielen Gebieten anzutreffen. Wichtig ist nur, dass er eigenständig arbeiten darf.

Da es ihm leicht fällt mit anderen Menschen Kontakte zu knüpfen, ist er ein geborener Verkäufer. Er liebt es zu reisen, neue Menschen und Kulturen kennenzulernen. Ein Beruf mit Reisetätigkeit liegt ihm. Der Otter verfügt über ein ausgesprochenes Gerechtigkeitsempfinden. Nicht selten findet er seinen Beruf und seine Berufung im sozialen Bereich.

Autor: Renate Hoffmann

Bitte Weitersagen! Dankeschön.
Auf facebook teilenAuf google+ teilenAuf twitter teilen