Indianisches Horoskop Rabe

vom 22. September bis 22. Oktober

Rabe

Der Rabe ist im indianischen Horoskop ein geselliger und beliebter Mensch. Er meidet die Einsamkeit und sehnt sich nach einer festen Partnerschaft. Wenn jemand Hilfe braucht steht er mit Rat und Tat zur Seite - egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit. 

Einordnungen

  • Mineral: Jaspis
  • Pflanze: Königskerze
  • Farbe: Braun 
  • Element: Luft
  • Elemente Clan: Schmetterling
  • Wind: Westwind
  • Stärken: hilfsbereit, gerecht, diplomatisch
  • Schwächen: unentschlossen, gutgläubig
  • Westliche Astrologie: Rabe entspricht Waage

Eigenschaften

Der Herbst beginnt, die Blätter färben sich in den schönsten Farben und fallen von den Bäumen. Der aufbrausende Westwind steht für Besinnlichkeit und Ruhe, aber auch für Frieden und Harmonie.

Rabe ist ein kräftiger Vogel mit einem großen Schnabel. Dank seiner Anpassungsfähigkeit kommt er mit praktisch allen Situationen zurecht. In der Regel geht er gemeinsam mit mindestens einem weiteren Tier auf Nahrungssuche. Im Winter teilt er sich sogar den Schlafplatz mit seinen Artgenossen. Während die westliche Zivilisation dieses Tier eher als lästig und unangenehm empfindet, symbolisiert der Rabe im indianischen Horoskop Ausgleich und Harmonie, unter anderem weil er sogar Aas verschlingt.

Der Rabe-Mensch braucht ein friedliches und freundliches Miteinander um glücklich zu sein. Er verfügt über einen starken Gerechtigkeitssinn. Wenn es in seiner Umgebung zu Auseinandersetzungen kommt, nimmt der Rabe die Vermittlerposition ein und schafft es, konstruktive Lösungen zu finden. Sein diplomatisches Geschick gepaart mit seinem umgänglichen Wesen helfen dabei.

Stets möchte er alle Parteien verstehen und wägt die verschiedenen Argumente ab. Manchmal führt diese Vorgehensweise dazu, dass er zwischen den Stühlen steht und zu keiner Entscheidung kommt. Damit lässt er so manche günstige Möglichkeit verstreichen.

Der Sinn für das Schöne und für Ästhetik ist dem Rabe-Geborenen in die Wiege gelegt. Oft hat er künstlerische Fähigkeiten. Der eine oder andere Rabe legt allerdings zu großen Wert auf Äußerlichkeiten.

Ein Einzelgänger ist dieses Zeichen absolut nicht. Ganz im Gegenteil. Der Rabe blüht in der Gegenwart von seinen Liebsten förmlich auf. Er meidet jeglichen Streit und Feindseligkeiten. Für ihn ist es nicht so wichtig seine Meinung durchzusetzen. Lieber geht er einen Kompromiss ein - um des Friedens willen. Wenn jemand in der Klemme steckt, ist Rabe-Geborenen da. Hauptsache er kann helfen.

Der Rabe wird dem Luft-Element zugeordnet. Grundsätzlich ist die Luft beweglich und aufgeschlossen. Zugleich steht dieses Element für Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit.

Das Mineral-Totem des Rabe-Menschen ist der Jaspis. Dieser Stein tritt in den verschiedensten Farben auf und verweist auf die Vielseitigkeit des Menschen. Egal in welchen Gebieten er sich einbringt, er verleiht seinem Engagement seine ureigene Note. Ein Mensch mit diesem Totem wird ein glückliches Leben führen, wenn er seiner Natur folgt und seine innewohnende Hilfsbereitschaft und Sensibilität auslebt.

Liebe

Kaum ein anderes indianisches Sternzeichen braucht die Gesellschaft so sehr wie der Rabe. Deshalb ist das Single-Leben ist so gar nichts für ihn. Es macht schließlich keinen Spaß allein einzuschlafen und wieder aufzuwachen. Mit seinem Charme und seinem attraktiven Äußeren fällt es ihm leicht die Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts auf sich zu ziehen. Flirten gehört für den Single-Raben sicherlich zu den Liebsten Freizeitbeschäftigungen.

Zu einem glücklichen Leben gehört für den Raben eine intakte Partnerschaft. Er sucht aber nicht irgendeinen Menschen an seiner Seite. Nein, sein Seelenverwandter soll es sein. Jemand der ihn versteht, unterstützt und liebt so wie er ist. Wenn er seine zweite Hälfte gefunden hat, will er sie halten und die Leidenschaft aufrechterhalten. Das bedeutet aber nicht, dass er sich völlig vergisst und dem Partner unterordnet. Denn obwohl er sich eine harmonische Partnerschaft wünscht, kann er seine eigene Meinung vehement vertreten. Seinen eigenen Freundeskreis lässt er sich auf keinen Fall verbieten.

Diese indianischen Sternzeichen passen zu Rabe

Der perfekte Partner für den harmoniebedürftigen Rabe-Geborenen ist der Otter. Beide gehören zum Element Luft, sind flexibel und kommunikativ. Der Rabe passt ebenfalls sehr gut zum Lachs. Der selbstbewusste Lachs kann mit der Flatterhaftigkeit des Raben gut umgehen. Auf Dauer können sie sich gut ergänzen und eine Beziehung leben, die auf Gleichberechtigung und gegenseitigem Vertrauen aufbaut. Die Partnerschaft mit einem Braunbär verspricht ebenfalls dauerhaft zu sein.

Beruf

Still und allein im Kämmerlein vor sich hin arbeiten ist so gar nichts für den geselligen Raben. Er würde eingehen wie eine Blume ohne Wasser. Der Rabe-Mensch braucht auch in seinem Job Menschen um sich. Sein ausgleichendes und freundliches Wesen macht ihn zu einem beliebten Kollegen. Oft pflegt er freundschaftliche Beziehungen zu ihnen. Eine harmonische Atmosphäre geht ihm über alles. Auch wenn er dafür zurücksteckt und seine Meinung lieber für sich behält. Schade, denn er hat gute Ideen.

Dieses indianische Sternzeichen ist überglücklich, wenn es seine Liebe für schöne Dinge auch im Beruf ausleben darf. Viele Raben sind im Bereich Mode oder Kunst anzutreffen - als Innenarchitekt, Ingenieur oder Modedesigner. Der Rabe ist diplomatisch, kann gut mit Worten umgehen und legt großen Wert auf Gerechtigkeit. Es ist kaum verwunderlich, dass sich unter diesem Zeichen eine Menge Juristen befinden.

Autor: Renate Hoffmann

Bitte Weitersagen! Dankeschön.
Auf facebook teilenAuf google+ teilenAuf twitter teilen