Indianisches Horoskop Wolf (Puma)

vom 19. Februar bis 20. März

Wolf

Der Wolf ist im indianischen Horoskop ein mitfühlender, sensibler und hilfsbereiter Mensch, dem das Wohl seiner Liebsten sehr am Herzen liegt. Es gibt kaum etwas das er nicht für sie tun würde. Außerdem verfügt er über einen sechsten Sinn, dem er auch folgt.

Einordnungen

  • Mineral: Türkis
  • Pflanze: Wegerich
  • Farbe: Türkis
  • Element: Wasser
  • Elemente Clan: Frosch
  • Wind: Nordwind
  • Stärken: sensibel, einfühlsam, hilfsbereit
  • Schwächen: leicht beeinflussbar
  • Westliche Astrologie: Wolf entspricht Fische

Eigenschaften

Das indianische Sternzeichen Wolf wird in manchen indianischen Horoskopen auch als Puma bezeichnet, weil der Wolf in vielen Teilen Nordamerikas seltener anzutreffen ist. Die Charaktereigenschaften von Wolf und Puma sind identisch.

Zwischen dem 19.02. und dem 20.03. weht der Wind aus Norden. Diese Himmelsrichtung symbolisiert Vollkommenheit und Erneuerung. Alles Wissen aus dem Jahreskreislauf fügt sich harmonisch zusammen und schenkt einen Vorgeschmack auf das neue Leben. In der Natur beginnt ein neuer Jahreszyklus. Damit gehen Zuversicht, Hoffnung und Intuition einher.

In der Tierwelt ist der Wolf ein kräftiges Lebewesen, das, wenn es allein unterwegs ist, zur Vorsicht neigt. Als Rudeltier fühlt er sich im Rudel am wohlsten. Meistens ist er mit anderen Artgenossen anzutreffen. Gemeinsam funktioniert die Nahrungssuche einfacher. Sein Gesichtsausdruck vermittelt Misstrauen und zugleich Treue. Ein loyaler Gefährte ist der Wolf allemal. Mit seinem Partner bleibt er sein Leben lang zusammen.

Der Wolf-Geborene ist ganz besonders sensibel und einfühlsam. Er hat ein außergewöhnliches Gespür für die Gefühlswelt seiner Umgebung. Sobald er einen Raum betritt, ist er sich der Stimmung, die darin herrscht, bewusst. Ohne Worte erkennt der Wolf die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen. Andererseits macht ihn seine Sensibilität schnell verwundbar. Seine zarte Seele will er unbedingt schützen und offenbart seine Gefühle nur einer Handvoll Leuten.

Wie sein tierisches Gegenstück sucht der Wolf-Geborene die Gesellschaft seiner Familie und Freunde. In der Gemeinschaft fühlt er sich wohl und geborgen. Dort kann sein wie er ist. Trotzdem verspürt er von Zeit zu Zeit das Bedürfnis nach Abgeschiedenheit. In der Stille kommt seine zarte Seele zur Ruhe, jetzt verbindet er sich mit der alles umfassenden kosmischen Energie. Mehr als jedes andere indianische Sternzeichen findet er den Zugang zum Übersinnlichen. Sein untrügliches Bauchgefühl gepaart mit seinem wachen Instinkt verleihen ihm eine gute Menschenkenntnis.

Für seine Mitmenschen würde der Wolf fast alles tun. Wenn jemand in Not ist, ist er sofort zu Stelle und hilft wo er nur kann. Leider nützen machen Leute seine selbstlose Hilfsbereitschaft schamlos aus. Sobald er das erkennt, trifft ihn das tief ins Mark. Ein weiterer Grund, weshalb sich der Wolf abgrenzt und Zeit für sich braucht.

Das Mineral-Totem vom Wolf ist der Türkis. Ein Edelstein dessen Farbe nicht selten an Himmelsfarben erinnert. Häufig verfügt eine Person mit diesem Mineral-Totem über einen Hang zum Übernatürlichen. Es scheint, als ob er den Herzschlag der Erde wahrnehmen könnte. Diese Verbindung kann sehr intensiv sein. Den meisten anderen bleibt diese Welt verschlossen.

Der Wolf ist dem Element Wasser zugeordnet. Wasser steht für Emotionen und Empfindsamkeit. Dieses indianische Sternzeichen ist zu tiefem Mitgefühl fähig. Zugleich besteht die Gefahr, ein Spielball der eigenen Gefühle zu sein. Stärkere innere Stabilität würde ihm gut tun.

Liebe

Im Tierreich entscheidet sich der Wolf für einen einzigen Partner und verbringt den Rest seines Lebens mit ihm. Ebenso sieht der Wolf-Geborene die partnerschaftliche Beziehung. Er ist kein Mensch für einen One-Night-Stand oder eine flüchtige Affäre. Das könnte sich negativ auf sein zart besaitetes Gemüt auswirken. Stattdessen bevorzugt er eine lebenslange Partnerschaft, basierend auf gegenseitigem Vertrauen und Treue. Natürlich entscheidet er sich nicht für den Erstbesten. Er übereilt nichts. Nur langsam wachsen seine Gefühle. Noch länger dauert es bis er seine Emotionen offenbart.

Wenn er sich für einen Lebensgefährten entschieden hat, trägt er ihn auf Händen und liest ihm die Wünsche von den Augen ab. In einer Liebesbeziehung ist er ein hingebungsvoller Partner. Romanik und Zärtlichkeit nehmen bei ihm einen hohen Stellenwert ein. Mit all zu leidenschaftlichen Sternzeichen hat der Wolf so seine Probleme. Er liebt es sanft und gefühlvoll.

Manche Wolf-Geborene lieben ihren Partner so sehr, dass sie ihn idealisieren. Es fehlt nur noch, dass sie vor ihm auf die Knie fallen. Nicht jeder kommt mit dieser Eigenschaft zurecht und fühlt sich mit den damit verbundenen Anforderungen geradewegs überfordert.

Trotz aller Verbundenheit beansprucht der Wolf-Mensch auch in der Partnerschaft Zeit für sich. Ein Partner muss mit diesem Rückzugsverhalten klar kommen, sonst sind Probleme vorprogrammiert. Im schlimmsten Fall sucht er das Weite. Und wenn ein Wolf fort ist kommt er nicht wieder.

Diese indianischen Sternzeichen passen zum Wolf

Im indianischen Horoskop passen die Sternzeichen Wolf und Specht sehr gut zusammen. Beide Zeichen sind sensibel, empfindsam und treu und brauchen die Gemeinschaft mit Familie und Freunden. Die Verbindung zwischen Wolf und Gans scheint auch vielversprechend, da beide ihren Freiraum beanspruchen und auf Treue und Verlässlichkeit Wert legen. Mit einem Braunbär teil der Wolf ebenfalls viele Gemeinsamkeiten.

Beruf

Job und Karriere stehen für den Wolf nicht an erster Stelle. Er schaut lieber nach Innen, will sich persönlich weiterentwickeln und tiefe Einsichten gewinnen. Sobald er im Beruf seine Berufung gefunden hat, ist er bereit eine Menge Fleiß und Energie zu investieren. In dem Fall stellt er den Beruf nicht selten höher als private Kontakte.

Grundsätzlich ist der Wolf ein fürsorglich und empfindsames Wesen. Nicht nur ihm selbst soll es gut gehen, sondern auch den anderen Menschen. Häufig arbeitet er im karitativen oder sozialen Bereich wo er sich hingebungsvoll für Benachteiligte einsetzt. Viele Wolf-Geborene finden ihre Erfüllung in pflegenden oder sozialen Berufen. Überdies gibt er einen guten Lehrer ab zu dem seine Schüler aufsehen. So manch einen Wolf zieht es zur Philosophie oder zu Religionswissenschaften.

Autor: Renate Hoffmann

Bitte Weitersagen! Dankeschön.
Auf facebook teilenAuf google+ teilenAuf twitter teilen