Das Horoskop, seine Elemente und seine Deutung

Das Horoskop ist eine Darstellung der Gestirne am Himmel zu einem Zeitpunkt, nach einem bestimmten Schema, bezogen auf einen Ort. Die Berechnung eines Horoskops mit Hilfe mathematischer Methoden wie der Himmelsmechanik erfolgt heutzutage meistens per Computer.

Im Folgenden werden einige Formen und Ausprägungen des Horoskops dargestellt.

Geburtshoroskop

Das Geburtshoroskop ist nach Auffassung moderner Astrologen ein Anzeichen für die spätere charakterliche Prägung des Neugeborenen, indem es sich den zu ihm passenden Geburtszeitpunkt instinktiv wählt. Die umgekehrte Aussage wird auch noch von vielen Astrologen vertreten, indem der Geburtszeitpunkt den Charakter bestimmt. Im Vergleich zwischen Eltern und Kindern ergeben sich oft signifikante Übereinstimmungen bestimmter Punkte in den Horoskopen, was nach Ansicht der modernen Astrologie für das Zutreffen der ersten Meinung spricht. Genauere Untersuchungen stehen derzeit aber noch aus.

Aufgrund der charakterlichen Analyse wird das Geburtshoroskop auch oftmals als astrologische Persönlichkeitsanalyse bezeichnet.

Horoskop eines bestimmten Augenblicks

Mit einem Horoskop zu einem bestimmten Augenblick werden mit astrologischer Hilfe günstige Augenblicke für geplante Unternehmungen festgelegt.

Die astrologische Prognose / das Horoskop Zukunft Dieses Horoskop ist gewissermaßen eine Erweiterung des Horoskops zu einem bestimmten Augenblick und versucht eine Prognostik für einen bestimmten Zeitraum zu erstellen. Beispielsweise für eine Woche (Wochenhoroskop), einen Monat (Monatshoroskop) oder ein Jahr (Jahreshoroskop).

Partnerhoroskop

Das Partnerhoroskop wird auch als Beziehungshoroskop bezeichnet. Dieses Horoskop gibt ganz allgemein einen Aufschluß über die Beziehung von zwei Menschen, die oft miteinander zu tun haben. Das kann sowohl eine Liebes-Partnerschaft, als auch eine rein sexuelle Partnerschaft sein. Es kann aber auch die Beziehung zwischen Geschäftsfreunden, Arbeitskollegen, zwischen einem Elternteil und einem Kind oder zwischen Geschwistern analysiert werden. Beim Composit (auch Composite oder Komposit) wird aus den Mittelwerten der Planeten und Achsen beider Partner ein neues Partner-Horoskop berechnet und anschließend gedeutet.

Zeitungshoroskop

Obwohl das Zeitungshoroskop in der breiten Öffentlichkeit das Bild der Astrologie bestimmt, wird ihm von Astrologen allgemein kein besonderer Wert zugestanden, da lediglich die Gestirne im Bezug zum Sonnenstand bei der Geburt im jeweiligen Sternzeichen ausgewertet werden. Das bedeutet, daß es für alle Personen gelten soll, die in diesem Zeitraum irgendeines Jahres geboren wurden. Dennoch werden besonders solche Zeitungs-"Horoskope" ständig veröffentlicht und erfahren somit einer nicht zu unterschätzenden Beachtung. In diesen Horoskopen werden vieldeutige Formulierungen und allgemein zutreffende "Weissagungen" verwendet, um auf möglichst viele Menschen zuzutreffen.

Gestirne

Die klassische Astrologie ist in einem geozentrischen Weltbild (die kugelförmige Erde steht im Zentrum des Universums) entstanden und kennt sieben Gestirne: Mond, Merkur, Venus, Sonne, Mars, Jupiter und Saturn. Dies gehörte zur ursprünglichen Grundlage der Astrologie. Für moderne Astrologen ist die Grundlage für die Deutung nach wie vor die Beobachtung des Himmels von einem bestimmten Ort, zu einer bestimmten Zeit. Neuzeitliche Astrologen haben dieses System für die Deutung zusätzlich um die Planeten Uranus, Neptun und Pluto erweitert. Manchmal werden für die Deutung auch weitere Kleinplaneten (zum Beispiel Ceres) oder wie bei der so genannten Hamburger Schule mythische oder geometrische Konstrukte und ähnliches verwendet (zum Beispiel der zweite Brennpunkt der Umlaufelipse des Mondes, auch der "dunkle Mond" genannt, der mit den Eigenschaften der Lilith identifiziert wird).

Bitte Weitersagen! Dankeschön.
Auf facebook teilenAuf google+ teilenAuf twitter teilen